Anleitung: Den Podcast kostenlos abonnieren
Für Profis: RSS-Feed
Unterstützen Sie den Podcast mit einer Bewertung

Wenn Menschen eine Obsession leben, dann sind sie in ihrem Element. Talentierte Menschen leben zwar auch ihr Talent, aber meistens mit weniger Leidenschaft. Sie wiederholen die Dinge, in denen Sie talentiert sind, immer wieder. Das Problem dabei ist, dass Wiederholung einerseits zu Talent führt, andererseits aber selten irgendwelche Grenzen überschreitet, sondern eher stagniert. Menschen, die eine Obsession haben, gehen viel eher über diese Grenzen hinweg, suchen das Unbekannte im Bekannten und probieren verschiedene Sachen aus.

Back to the roots

Jede talentierte Person kommt früher oder später zu ihrem eigentlichen Mittelwert zurück. Das ist die Natur der Dinge. Dieses Konzept heißt in der Statistik "Die Regression zur Mitte" und bezeichnet das Phänomen, dass nach einem extrem auffälligem Messwert die folgende Messung wieder zum Durchschnitt tendiert, wenn der erste Wert dem Zufall geschuldet ist. Beispiel Sport: Der Läufer, der plötzlich den Weltrekord bricht, wird bei der nächsten Messung vermutlich wieder bei seinem normalen Wert liegen. Warum? Weil wir bei der Regression zur Mitte folgendem Denkfehler erliegen: Zum einen sehen wir oft illusorische Kausalzusammenhänge statt den Zufall und zum anderen wird der Regressionseffekt nicht beachtet, sondern nur der Messwert der zufälligen Regression gesehen. Und bei Prognosen wird der dämpfende Effekt der Regression nicht beachtet, sondern der erste Messwert überschätzt.

In der Welt des Sportes gibt es den sogenannten „Fluch der Sports Illustrated“: Demnach verschlechtert sich die Leistung eines Sportlers immer dann, wenn er auf dem Titelblatt des Magazins gezeigt wurde. Dabei ist der Grund, warum der Sportler auf dem Titelblatt war, vielmehr dessen herausragende Leistungen, denen dann wiederum seine normalen, mittelmäßigen Performmance folgen.

Talent stagniert, Obsession gewinnt

Die interessantesten und erfolgreichsten Menschen, die ich kenne, leben eine Obsession aus. Egal, ob es Natur, Fitness, Kunst etc. ist. Sie unterscheiden sich in der Denkweise und in ihrem Antrieb anderen. Obsessive Menschen gehen über die offensichtlichen Grenzen hinaus, fordern die eigenen Annahmen heraus und wollen sich selbst ständig übertreffen.

Persönlich ist meine Obsession Innovation und Design Thinking. Es geht mir darum, die Welt ein Stück besser zu machen und die Dinge zu vereinfachen bzw. zu vermenschlichen. Menschen wieder zu ermutigen, dass sie Fehler machen dürfen bzw. müssen, um zu lernen. Wenn die Geschäftsentwicklung des letzten Monats großartig war, möchte ich, dass die Leistung des nächsten Monats 10x besser ist. Wenn ich einen tollen Workshop hatte, will ich, dass der nächste noch besser wird. Ich versuche, Muster von erfolgreichen, innovativen Unternehmen zu entschlüsseln, die Menschen darin zu verstehen und dann, diese Denkweise und Mentalität zu zerlegen, um anderen damit zu helfen.

Ich kenne viele gute und talentierte Leute, die ihr Talent für selbstverständlich halten, aber es fehlt der Antrieb, sich selbst zu übertreffen. Ihr Talent bleibt entweder gleich oder stagniert. Ich habe festgestellt, dass obsessive Menschen eher die Ausnahme sind - sie wollen den Status Quo nicht halten. Vielmehr geht es darum, sich selbst immer wieder zu übertreffen. Dadurch erreicht man selbst den Status Flow viel leichter und das wiederum führt zu einem großartigen Gefühl von Kraft und Freude.

Obsessiv für die richtigen Sachen

Trotzdem sehe ich immer wieder obsessive Menschen, die die falschen Dinge fokussieren. Wie z.B. Ruhm oder Erfolg, um Anerkennung zu bekommen. Diese Art der Obsession kann einfach nicht gut gehen. Sie führt vielmehr zum Verdruss. Ruhm ist immer nur ein mögliches Ergebnis von Erfolg, aber nie das eigentliche Ziel.

Die innovativsten und erfolgreichsten Unternehmen sind von ihren Kunden besessen. Sie schaffen ihre eigenen Praktiken, um diese Obsession zu erfüllen, weil bestehende Praktiken mittelmäßig sind. Das ist, was es braucht, um großartig und anders zu sein.

Leidenschaft und Talent sind notwendige Zutaten, um Erfolg in jedem Bereich zu erzielen. Aber Obsession ist das, was das Große vom Guten trennt.