DT138: 10 Impulse für die beste Idee Ihres Lebens

Ideen tauchen so schnell auf wie sie auch wieder verschwinden. Gerade großartige Ideen entstehen meist ausgelöst durch unerwartete Inspirationen. Dazu müssen wir uns von alltäglichen, konventionellen Gedanken lösen.

Anleitung: Den Podcast kostenlos abonnieren
Für Profis: RSS-Feed
Unterstützen Sie den Podcast mit einer Bewertung auf iTunes!

Die zwei Abschnitte beim Ideengenerieren

Schritt 1: Die Menge macht’s - Ideen entwickeln

Für viele Unternehmen ist eine Idee zur Lösung eines spezifischen Problems oder einer Anforderung häufig ein guter Ausgangspunkt zum Innovieren. Die Schwierigkeit liegt auch nicht darin, die Bedürfnisse der Kunden zu identifizieren, sondern darauf basierend Ideen zu entwickeln, die funktionieren. Die besten Ideen bauen auf bereits bestehende auf. Wenn wir uns diesbezüglich keine Grenzen setzen und uns erlauben, offen zu denken, zahlt sich das definitiv aus. In diesem Schritt geht es darum, einfach viele Ideen zu entwickeln, sich von der Energie, die dabei entsteht, anstecken zu lassen und nicht zu kritisieren. Das ist nicht einfach, weil wir nicht gewohnt sind, einfach loszulassen und loszulegen. Deswegen ist es wichtig, dass dieser Schritt auch gut vom Moderator angeleitet wird. Es geht dabei um die Quantität, nicht um die Qualität.

Schritt 2: Wer die Wahl hat, hat die Qual - der Auswahlschritt

In diesem Schritt darf gemotzt werden. Dazu ist wichtig, dass Sie die Kriterien festlegen, nach denen die gefundenen Ideen bewertet werden, wer letztlich das letzte Wort hat und wer die Idee ausführen soll. Ein guter Auswahlprozess beginnt mit einem sinnvollen Clustern. Danach priorisieren Sie die Idee nach vorher definierten Merkmalen, um sicherzustellen, dass die passendsten Ideen auch umgesetzt werden.

10 Impulse für neue Ideen

Hier finden Sie ein paar Impulse, wie Sie sich und Ihr Team inspirieren können, um Lösungen abseits des Trampelpfads zu finden. Großartige Ideen entstehen nicht im luftleeren Raum. Sie brauchen Inspirationen, um auf neue und kreative Weise zu denken. Suchen Sie sich Möglichkeiten, um anders zu denken.

1. Beobachten Sie viel

Machen Sie einen Spaziergang durch die Stadt und gehen Sie bewusst mit offenem Blick durch die Stadt, setzen Sie sich in ein Kaffee und beobachten Sie die Umgebung.

2. Sprechen Sie mit unterschiedlichsten Menschen

Wenn Sie immer wieder mit den gleichen Freunden und Kollegen zusammen sind, werden Sie immer ähnliche Gespräche führen und Gedanken wälzen. Suchen Sie bewusst nach neuen Gesprächspartnern, die Ihre Geschichte noch nicht kennen. Das hilft, die eigene Perspektive zu ändern und sich durch den Blickwinkel der anderen inspirieren zu lassen.

3. Lesen Sie viele Bücher

Bücher sind wunderbar, um die Phantasie anzuregen und Gedanken zu stimulieren. Durch das Lesen erweitern Sie Ihr Denken. Vor allem Romane und Geschichten holen uns aus dem täglichen Trott und aktivieren den Ideengenerator in uns. Gehen Sie doch mal wieder in einen Buchladen, stöbern Sie dort und holen Sie sich so neue Anregungen.

4. Surfen Sie im Internet nach dem Zufallsprinzip

Google ist großartig, wenn Sie wissen, wonach genau Sie suchen. Es ist aber auch ein guter Weg, neue Ideen zu entwickeln. Nehmen Sie sich jede Woche eine Stunde Zeit und machen Sie eine Reise durchs worldwideweb, um nach neuen Trends zu suchen oder ein Thema zu erarbeiten, das abseits Ihrer eigentlichen Interessen liegt.

5. Schreiben Sie regelmäßig Tagebuch

Ein Tagebuch eignet sich hervorragend, um Gedanken, Gefühle und die Geschichten Ihres Lebens festzuhalten. Es ist auch eine gute Möglichkeit, Ideengewohnheiten zu strukturieren und zu entwickeln. Beenden Sie doch jeden Eintrag mit folgenden Worten: Meine neue Idee für den Tag lautet ...

6. Machen Sie den Kopf frei

Ein voller Kopf denkt nicht gut. Wenn der Kopf voller alltäglichen Sorgen ist, wird es schwierig, Inspirationen wahrzunehmen. Suchen Sie sich einen ruhigen Platz und beginnen Sie, die Gedanken zur Ruhe zu bringen.

7. Arbeiten Sie mit Struktur

Struktur unterstützt die Kreativität. Durch einfache Übungen kann Ihr Gehirn konzentriert arbeiten und besser loslassen. Eine einfache Übung: Nehmen Sie sich zehn Minuten Zeit, um z.B. 32 Ideen zu einem bestimmten Thema oder Problem zu finden. Zwingen Sie sich dazu, genau 32 Ideen zu finden, auch wenn es am Anfang schwer ist. Sie werden dabei sicherlich zwei oder drei neue Diamanten entdecken.

8. Überlegen Sie sich neue Lösungen für bestehende Probleme

Wenn ein Produkt nicht Ihren eigenen hohen Standards entspricht, schaffen Sie eine bessere Lösung. Viele Innovationen sind aus einfachen Alltagsproblemen heraus entstanden.

9. Schreiben Sie Ihre Träume auf

Viele Menschen ignorieren ihre Träume. Manch einer erinnert sich überhaupt nicht an sie. Aber es lohnt sich, auf diese inneren Botschaften zu hören, egal wie seltsam oder unverständlich sie im ersten Moment sind. Man weiß nie, ob sich nicht doch eine großartige Idee darin versteckt. Schreiben Sie daher Ihre Träume nieder und nutzen Sie sich als Ausgangspunkt für Ihre Phantasie.

10. Suchen Sie neue Verbindungen

Ideen sind meistens aus zwei bereits bestehenden Lösungen neu zusammengewürfelt. Nehmen Sie zwei Dinge her, die auf den ersten Blick gegensätzlich sind und überlegen Sie, wie diese etwas Neues ergeben könnten. Lassen Sie sich von Ihrer Umgebung inspirieren und machen Sie daraus ein Hobby, um Ihr Denken anzuregen.

Weiterführende Links