Einträge in Psychologie
DT119: Die 7 nervigsten Workshop-Teilnehmer

Eine Design-Thinking-Jam-Session lebt von den Menschen, die ihre Ideen und Gedanken teilen. Nachdem dabei eben Personen aufeinandertreffen, die in den meisten Fällen auch sonst viel zusammenarbeiten, ist es gut, wenn Sie als Moderator sich auf die besonderen Persönlichkeiten, die dabei auftreten können, vorbereiten. In dieser Episode besprechen wir 7 typische TeilnehmerInnen, die in den Workshop schnell eine eigene Dynamik bringen können.

Weiterlesen
DT117: Wie Sie Kundenbedürfnisse und -erwartungen identifizieren

Im Grunde basiert der Erfolg eines jeden Unternehmens darauf, dass es mit den Produkten oder Services die wirklichen Kundenbedürfnisse erkennt und befriedigt. Oder zumindest den Alltag des Kunden erleichtert. Aber das ist gar nicht so einfach, wie gesagt oder gar gedacht. Denn dazu müsste der Kunde wissen, was er eigentlich wirklich braucht und was er will.

Weiterlesen
DT116: Der Dunning-Kruger-Effekt im Design Thinking

Bestimmt kennen Sie den Dunning-Kruger-Effekt bereits. Vielleicht haben Sie unter dem Etikett von selbstbewussten Idioten gehört, dem das Fehlen einer bestimmten Fähigkeit nicht bewusst ist, und der stattdessen davon ausgeht, dass er ein Kompetenzniveau hat, das den Experten auf diesem Gebiet sogar überlegen ist.

 

 

Weiterlesen
DT104: Warum Rituale so mächtig sind

Mal dauern sie länger, mal kürzer, mal werden sie zelebriert und  mal sind sie Teil unseres Alltags. Am häufigsten sind es aber die kleinen Dinge, die meist unbemerkt bleiben und doch ein wichtiger Teil des Alltags sind: Rituale. Sie schleichen sich scheinbar in unser Leben ein, entwickeln sich über viele Monate und sind plötzlich nicht mehr aus dem Leben wegzudenken.

 

 

 

 

 

Weiterlesen
DT86 Spezial: 77 Tools für Design Thinker: Das ERAF Systemdiagramm

Wenn Sie es jemals mit einem komplexen Problem zu tun hatten, kennen Sie sicherlich die Schwierigkeit, die Übersicht zu bewahren. In diesem Podcast stellen wir Ihnen eine Art der Visualisierung vor, die Sie dabei unterstützt, die Beziehungen zwischen Elementen innerhalb eines Systems zu verstehen. Es ist ein intuitiver Prozess, der idealerweise am Ende von langen Gesprächen steht.

Weiterlesen
DT85 Spezial: 77 Tools für Design Thinker: Killerfragen

Design Thinker müssen gnadenlose Fragen stellen. Denn nur so erfahren sie die tatsächlichen Bedürfnisse. Fragen dürfen auch nicht zu oberflächlich oder vage sein, denn schließlich wollen wir die Fantasie anregen, das Offensichtliche ansprechen und manches Mal sogar provozieren. Gar nicht so einfach... oder doch?

Weiterlesen
DT78: 7 Denkanstöße für mehr Kreativität im eigenen Leben

Wir alle wollen bemerkenswerte Dinge machen und ein bemerkenswerte Leben führen. Trotzdem ist es schwer, aus der Routine auszubrechen und wirklich mal Dinge zu tun, die anders und auch innovativ sein. Warum eigentlich? Weil dieses Denken von uns verlangt, unsere Perspektiven deutlich zu verändern und aus unserer Komfortzone aufzustehen. Es ist fast wie eine andere Person zu werden.

 

Weiterlesen
DT77: Priorisierung: Die Kunst, das Richtige liegen zu lassen

Prioritäten zu setzen, ist ja keine neue Empfehlung. Im Gegenteil: Vielmehr ist das Problem, die Priorisierung auch umzusetzen. Oft liegt sogar in der Priorisierung die Entscheidung über Erfolg oder Misserfolg. Denn damit uns nicht alles entgleitet und wir nicht zum Getriebenen werden, müssen wir darauf achten, was wir machen wollen/sollen und was nicht.

 

Weiterlesen