Einträge in 2018H2
DT149: Wie du Geschichten erzählst, mit denen du wirklich Menschen (und letztlich dein Ziel) erreichst

Wenn ich jemanden eine Geschichte erzählen höre, gibt es einige Momente, in denen ich ganz gespannt und neugierig bin. Und viele andere, an denen ich gar nicht recht zuhöre. Wir alle denken, dass Geschichten, die wir erzählen, faszinierend sind, aber nicht jeden interessiert jedes Detail. So verlieren wir Zuhörer und können die Intention, die hinter der Geschichte steckt, nicht weitergeben.

Weiterlesen
DT148: Wie du Aufschieberitis vermeidest und wieder ins Machen kommst

Wer kennt das nicht: Du hast dir viel vorgenommen, aber wenig geschafft… Im besten Fall bist du motiviert, aber plötzlich kommt eine Ablenkung nach der anderen: Der Kollege, der etwas braucht, die Mails, die gecheckt werden müssen und der Schreibtisch, der dringend aufgeräumt werden muss. Die Aufschieberitis ist allgegenwärtig.

Weiterlesen
DT147: Wie du in internationalen Projekten erfolgreich mit anderen Kulturen kommunizierst

Die Welt wächst immer schneller zusammen. Kein Wunder, dass die Auseinandersetzung mit fremden Kulturen auch im Design Thinking so notwendig sind. Je besser du dich auskennst, desto sicher ist dein Auftreten und dein Souveränität im Umgang mit anderen. Dieses Wissen hilft dir, das Verhalten deines Gegenübers besser einzuschätzen.

Weiterlesen
DT140: Methode: Der extreme User

Extreme User sind Menschen, die zum ersten Mal mit Ihrem Angebot konfrontiert sind. Oder es sind Power-Nutzer, die jedes Feature bis ins kleinste Detail kennen. Oder Menschen mit körperlichen Herausforderungen. Definieren Sie für Ihre Lösung eine bestimmte Dimension, die Sie besser verstehen wollen, und identifizieren Sie dann die Personen, die sich an den entgegengesetzten Enden dieser Dimension befinden. Und dann lassen Sie sich von genau diesen Menschen inspirieren.

Weiterlesen
DT139: So lernt Ihr Kunde, Sie zu respektieren

Wir können niemanden dazu zwingen, dass er uns respektiert. Genau das Gegenteil ist der Fall: Je mehr wir versuchen, andere zu überzeugen, desto mehr verlieren wir die Anerkennung des Anderen. Ob wir respektiert werden oder nicht, hängt letztlich nur von unseren Entscheidungen, unseren Verhalten, unserer Intention und unserer Außenwirkung ab.

Weiterlesen
DT137: Hören Sie auf Mitleid zu haben

Um für Menschen Lösungen zu erarbeiten, die funktionieren, ist Empathie eine wichtige Voraussetzung. In unserem Sprachgebrauch wird Empathie aber schnell gleichgesetzt mit Sympathie oder Mitleid. Letzteres lenkt die Aufmerksamkeit allerdings auf das Leiden und nicht auf den Erfolg einer Person. Und diese Einstellung führt zur Passivität und hilft letztlich niemanden.

Weiterlesen
DT135: Seien Sie bitte peinlich!

Wenn wir eine wirklich peinliche Situation erleben, wollen wir am liebsten im Erdboden versinken und dort so lange bleiben, bis Gras über die Sache gewachsen ist. Da das aber keine gute Strategie ist, braucht es eine andere Lösung, um mit Peinlichkeiten umzugehen. Wie wäre es, wenn Sie sich überlegen, wofür es gut ist, peinlich zu sein? Die gute Nachricht lautet nämlich: Peinlich zu sein ist kein Grund zur Panik. Vielmehr entwickeln Sie dank Peinlichkeiten die besten Ideen...

Weiterlesen
DT133: Advocatus Diaboli - des Teufels Anwalt

Mithilfe der Kreativitätstechnik Advocatus Diaboli können intensive, kontroverse Diskussionen angeregt werden, die wiederum als Entscheidungshilfe dienen und vor allem Gruppendenken gar nicht erst aufkommen lassen. Vor allem in der Ideengenerierungsphase lässt sich diese Kreativitätstechnik gut einsetzen.

Weiterlesen
DT132: Sommerspecial: USA - Gründerland Amerika

Nach unserem zweiwöchigen Aufenthalt in den USA kommen wir frisch gestärkt mit neuen Impulsen und spannenden Insights wieder, die wir in den nächsten Folgen in diesem Special mit euch teilen wollen. In Folge 1 starten wir mit einer generellen Einführung und erzählen euch, wie Start-ups in den USA im Vergleich zu den deutschen, österreichischen oder schweizerischen Kollegen aufgestellt sind.

Weiterlesen
DT131: Sommerspecial: Kreativ in den Tag starten

Sogar berühmte Kreative haben ihre eigenen Rituale. So soll van Beethoven jeden Morgen exakt 60 Kaffeebohnen abgezählt haben, aus denen er angeblich eine einzige Tasse brühte, bevor er sich unverzüglich ans Komponieren machte. Wie auch Ihr kreativer in den Tag starten könnt, erfahrt Sie in dieser Episode.

 

Weiterlesen
DT130: Sommerspecial: Die 4x4 Design Thinking® Methode - Teil 2

Je nach Erfahrung und Perspektive, die die Menschen mit Design Thinking gemacht haben, verstehen viele darunter etwas anderes: Einen Prozess, eine Methode, eine Philosophie. Für mich ist es letzteres, denn im Mittelpunkt von Design Thinking steht letztlich immer der Mensch. In Teil 2 dieser zweiteiligen Episode erfahren Sie, welche Faktoren Sie neben den Rahmenbedingungen und dem Mindset noch brauchen, um Design Thinking erfolgreich auch in Ihr Unternehmen zu etablieren.

Weiterlesen