DT87 Spezial: 77 Tools für Design Thinker: Die Delphi Befragung

Comment

DT87 Spezial: 77 Tools für Design Thinker: Die Delphi Befragung

Bei der Delphi-Befragung handelt es sich um ein Entscheidungsverfahren, bei der Experten in mehreren Befragungswellen um ihre Einschätzung gebeten werden und letztendlich versuchen zukünftige Ereignisse, Trends, Lösungen für komplexe Probleme zu erarbeiten, neue Ideen zu generieren, weitreichende Entscheidungen zu treffen oder einfach Meinungen über einen unklaren Sachverhalt zu ermitteln.

Comment

DT86 Spezial: 77 Tools für Design Thinker: Das ERAF Systemdiagramm

Comment

DT86 Spezial: 77 Tools für Design Thinker: Das ERAF Systemdiagramm

Wenn Sie es jemals mit einem komplexen Problem zu tun hatten, kennen Sie sicherlich die Schwierigkeit, die Übersicht zu bewahren. In diesem Podcast stellen wir Ihnen eine Art der Visualisierung vor, die Sie dabei unterstützt, die Beziehungen zwischen Elementen innerhalb eines Systems zu verstehen. Es ist ein intuitiver Prozess, der idealerweise am Ende von langen Gesprächen steht.

Comment

DT85 Spezial: 77 Tools für Design Thinker: Killerfragen

Comment

DT85 Spezial: 77 Tools für Design Thinker: Killerfragen

Design Thinker müssen gnadenlose Fragen stellen. Denn nur so erfahren sie die tatsächlichen Bedürfnisse. Fragen dürfen auch nicht zu oberflächlich oder vage sein, denn schließlich wollen wir die Fantasie anregen, das Offensichtliche ansprechen und manches Mal sogar provozieren. Gar nicht so einfach... oder doch?

Comment

DT81 Kreative Ideenfindung

Comment

DT81 Kreative Ideenfindung

Nicht das Wissen, sondern die Bewegung dorthin ist das Entscheidende unabhängig der Disziplin. So nutzt das ganze erlernte Fachwissen nichts, wenn wir es nicht im Rahmen anfallender Probleme anzuwenden wissen. In dieser Episode erzählen wir daher, wie wir Design Thinking im eigenen Unternehmen anwenden.

Comment

DT80 Räume im Design Thinking

DT80 Räume im Design Thinking

Räume prägen unser Verhalten und unsere Erfahrungen. Wenn Sie es richtig machen, können Räume sogar zu unternehmerischen Veränderungen beitragen.

DT79: Mehr Motivation, bitte!

DT79: Mehr Motivation, bitte!

Wie können Sie Ihr Team motivieren? Im Grunde ist es die Mischung aus verschiedenen Maßnahmen, die den Unterschied macht. Allen voran ist es aber Wertschätzung und Anerkennung. Aber auch Wertschätzung in Form von Geld kann durchaus bei der Leistungsbereitschaft unterstützen.

 

DT78: 7 Denkanstöße für mehr Kreativität im eigenen Leben

DT78: 7 Denkanstöße für mehr Kreativität im eigenen Leben

Wir alle wollen bemerkenswerte Dinge machen und ein bemerkenswerte Leben führen. Trotzdem ist es schwer, aus der Routine auszubrechen und wirklich mal Dinge zu tun, die anders und auch innovativ sein. Warum eigentlich? Weil dieses Denken von uns verlangt, unsere Perspektiven deutlich zu verändern und aus unserer Komfortzone aufzustehen. Es ist fast wie eine andere Person zu werden.

 

DT77: Priorisierung: Die Kunst, das Richtige liegen zu lassen

DT77: Priorisierung: Die Kunst, das Richtige liegen zu lassen

Prioritäten zu setzen, ist ja keine neue Empfehlung. Im Gegenteil: Vielmehr ist das Problem, die Priorisierung auch umzusetzen. Oft liegt sogar in der Priorisierung die Entscheidung über Erfolg oder Misserfolg. Denn damit uns nicht alles entgleitet und wir nicht zum Getriebenen werden, müssen wir darauf achten, was wir machen wollen/sollen und was nicht.

 

DT76 Wer fragt, der führt

DT76 Wer fragt, der führt

Die richtigen Fragen zu stellen, ist nicht immer einfach. Vor allem, weil Sie vorab Annahmen aufstellen müssen. Und diese Annahmen sollen vor allem eines: herausfordern und unser Denken erweitern. Aber wenn wir keine neuen Fragen stellen, werden wir keine neuen Antworten finden.

DT75 Keep it simple

DT75 Keep it simple

Ein gut gemeinter Ratschlag, wenn es um die Entwicklung von Produkten und Services geht, lautet: Halte es einfach. Eh klar, aber spätestens bei der Umsetzung fragen sich die meisten, was mit einfach wirklich gemeint ist.

 

DT74 Shadowing

DT74 Shadowing

Shadowing, englisch für Beschatten, klingt spannend und ungewöhnlich. Doch was verbirgt sich genau dahinter? Wann können Sie diese Methode wirklich einsetzen und wie funktioniert das ganze?

 

DT73 Mind-Maps: Vom Gedankennebel zur Klarheit

DT73 Mind-Maps: Vom Gedankennebel zur Klarheit

Der gesamte Denkprozess ist ein äußerst komplexer Vorgang. Tony Buzan hat darauf reagiert und 1970 die Mindmaps (zu deutsch Gedankenlandkarten) erstellt. Bei Mindmaps werden die eigenen Gedanken visuell in einer Art Baumstruktur rund um ein Schlüsselworte gesammelt.

DT72 Die KaWa Technik von Birkenbihl

DT72 Die KaWa Technik von Birkenbihl

Die KaWa-Technik stammt von Vera Birkenbihl und bezeichnet eine Methode, um Ideen mittels grafischer Wort-Bilder zu enwickeln. Das Ziel ist, Gedanken zu sammeln und zu Papier zu bringen bzw. bestimmte Begriffe und Vorstellungen bezogen auf ein Stichwort miteinander zu verbinden.

DT71 7 Tipps für mehr Erfolg beim online training

DT71 7 Tipps für mehr Erfolg beim online training

Begeisterung und Spaß am Lernen sollte aber immer die höchste Priorität haben! Denn nur so lernt man schneller und nachhaltiger als bisher, neue unterbewusste Strategien stehen dann bereits während des Seminars zur Verfügung.

 

DT70 Der kreative Prozess nach Bryan Lawson

DT70 Der kreative Prozess nach Bryan Lawson

Einer der wichtigsten Vorreiter zum Thema Design Thinking ist der Architektur-Professor Bryan Lawson. Sein Buch mit dem Titel "How Designers think" basiert auf 40 Jahre Beobachtung und Erforschung der Arbeit von und mit Designern. Nach Lawson steckt in unserem kreativen Geist die Macht zu überraschen. Damit das gelingt, müssen wir unsere Kreativität bewusst pflegen und erweitern.. 

DT69 Business Origami

DT69 Business Origami

Business Origami ist eine starke Methode, die bei der Modellierung von Diensten und Systemen unterstützt. Dadurch ist vor allem schnelles Lernen möglich. Das Geniale liegt in der Einfachheit der Oberfläche.