Von Ingrid Gerstbach

Letztens habe ich in einer amerikanischen Studie gelesen, dass rund 70% der Arbeiter auf der Suche nach einem funktionierenden Work-Life-System sind. Ich schätze, in Europa haben wir es mit ähnlichen Zahlen zu tun. Für viele scheint eine solche Balance ein Mythos zu sein, vor allem seit den technologischen Empfindungen, die uns eine Verfügbarkeit von 24h vorgaukeln. Sich gezielt Zeit von allen Verpflichtungen und damit vom Arbeitsplatz zu nehmen, scheint in weite Ferne gerückt zu sein.

Dabei ist Entspannung ein wichtiger Faktor, wenn Sie kreativ und erfolgreich sein wollen.

Aber es gibt auch einige Vorbilder, die es geschafft haben und ein Leben außerhalb der Arbeit führen:

Sie treffen bewusste Entscheidungen darüber, was sie im Leben wirklich erreichen wollen

Anstatt mit sich geschehen zu lassen, achten Menschen mit einer gesunden Work-Life-Balance darauf, bewusste Entscheidungen darüber zu treffen, was sie vom Leben erwarten. Darüber sprechen sie mit anderen Personen, um eine Landkarte zeichnen zu können, von dem, was ihnen wichtig ist und wie groß der Einsatz für die Erreichung der Ziele maximal sein darf.

Sie reflektieren regelmäßig über das, was funktioniert und was nicht

Spätestens wenn die Work-Life Balance aus den Fugen geraten ist, können Sie erkennen, dass Entscheidungen nicht bewusst getroffen wurden, sondern mehr das Ergebnis des Zufalls sind. Personen, die nicht ins Strudeln geraten, treffen aber nicht nur einmalig ihre Wahl, sondern reflektieren ständig - auch mit Hilfe anderer, die Sie unterstützen - über das, was funktioniert und was nicht, und passen, wenn nötig, die Richtung wieder an.

Sie nehmen sich bewusst Zeit für die Familie, Freunde und Hobbies

Achten Sie auf Ihre Umgebung: Menschen, die ein ausgeglichenes Leben führen, nehmen sich bewusst Zeit für andere Aktivitäten. Sie werden in deren Kalender private Termine jenseits von Arztterminen finden, die sie bewusst angelegt haben und wenn nötig auch verteidigen. Natürlich, Notfälle können immer wieder eintreten und auch in der Arbeit lässt es sich nicht vermeiden länger als geplant zu arbeiten. Auch wenn es gerade zu Beginn zugegebenermaßen nicht einfach ist: Sagen Sie auch mal nein zur Arbeit und gehen Sie früher als sonst in den Feierabend.

Sie haben Ihre eigene Definition von Erfolg

Personen, die Beruf und Freizeit gut managen, haben ein starkes Gefühl von dem, wer sie sind, welche Werte ihnen wichtig sind und wie sie ihre eigene Entwicklung vorantreiben können. Mit so einem Leitfaden im Gepäck haben Sie quasi auch gleich den Maßstab über Erfolg und Misserfolg an Bord. Sie wissen dann genau, was Sie für Ihr Glück brauchen und können so mehr davon in Ihr Leben ziehen.

Sie vermeiden Ablenkungen und entschleunigen Ihr Leben

Die Zeit bewusst zu genießen, ohne ständiger Ablenkung von elektronischen Geräten oder sonstigen Nachrichten. Was wie ein Traum klingt, ist ein notwendiges Übel, wenn Sie bewusst und vor allem mit Genuss Ihre Zeit verbringen wollen. Wenn Sie Multitasking als eine Lüge enttarnt haben, dann können Sie sich einfacher auf Ihre Aufgabe konzentrieren. Nehmen Sie sich bewusst für jede Tätigkeit einen Slot vor, in dem Sie realistisch (!) die eine (!) Aufgabe fertigstellen können. Dann erst gehen Sie zur nächsten weiter. Versuchen Sie auch eine Art kalten Smartphone-Entzug: Schalten Sie Ihr Handy ab und meditieren Sie, hören Sie Musik, machen Sie Sport oder gehen Sie einem anderen Hobby nach. Entspannen, erholen und regenerieren Sie sich fernab von den Zwängen des Alltags .

Fazit

Menschen, die gute Work-Life-Balance erreicht haben, erkennen Sie daran, dass sie eine Vielzahl an Interessen haben und immer offen für neue Möglichkeiten sind. Sie sind neugierig und wollen das Leben in vollen Zügen zu genießen. Wenn das keine Aussicht ist - also los: Versuchen Sie es und machen Sie sich gleich einen Termin aus. Mit sich selbst.